Martin Solleder – Wühl mal wieder in der Erde…


Martin Solleder ist ein wilder Bartträger, ein überzeugter Draußenschläfer und ein leidenschaftlicher Macher.
Ein Projekt das er gerade erlebt hat:
Vielfalt statt Einfalt.3,5 Tage leben im und mit Schnee, 200 cm Tiefschnee, Wintersurvival, Schneehöhlen bauen, primitive cooking, enjoying deluxe
Grenzerfahrungen, Komfotzonenerweiterung, tiefe Naturerfahrung, Ressourcen wertschätzen, Erfahren wie man wachsen kann, wenn man kurzfristig über seine Grenzen geht…
Seine Berufung ist es, dass zu tun was er gerne macht: Im Einklang mit der Natur leben und arbeiten.
Seine größte Leidenschaft: Mir die Hände schmutzig machen!
Er ist Wildnispädagoge und liebt es, unerkannt durchs Unterholz zu pirschen, Feuer zu machen – ohne moderne Hilfsmittel – am Lagerfeuer oder im selbstgebauten Lehmofen Essen zuzubereiten, zu schnitzen, zu schmieden, zu töpfern und Felle zu gerben, oder in einer Laubhütte ohne Schlafsack und Isomatte zu schlafen.

Und der Handwerker in mir, repariert Dinge, anstatt sie neu zu kaufen und baut Möbel – auch mit Wildholz und Kompost-Toiletten. Seine Erfahrung und sein Wissen gibt er mit großer Begeisterung an Jugendliche und Erwachsene weiter.

Zu Martin´s Seite:

https://wildniswerkstatt-chiemgau.de

Teilen :

Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn

Weitere Stories